Am I still allowed to work in Germany?

If you are a UK citizen living in Germany and covered by the Withdrawal Agreement, you have the right to work in Germany.

This is one of the key rights under the Withdrawal Agreement. Unfortunately it seems that some UK citizens have had that right challenged, so here is some information that may help.

Information on working rights

The Bundesagentur für Arbeit provides information on the right to work for UK citizens in Germany. Separate information is given for both those who covered by the WA (here called “Old Britons” or “Bestandsbriten”) and those who are not.
www.arbeitsagentur.de/en/brexit/british-nationals-in-germany
www.arbeitsagentur.de/brexit/briten-in-deutschland

The Bundesministerium des Inneren Frequently Asked Questions includes the following:
‘From 1 January 2021, persons who were entitled to live or work in Germany (or another EU member state) until that date and who also exercised that right will essentially have the same rights as they had before withdrawal. ‘ BMI FAQs

The Bundesministerium für Arbeit und Soziales published “Fragen und Antworten” on Brexit on 17 November, 2020. The introduction includes the following:
‘Für EU-Bürgerinnen und EU-Bürger, britische Staatsangehörige sowie ihre Familienangehörigen, die zum Ende der Übergangsphase dauerhaft im Vereinigten Königreich bzw. in der EU leben und arbeiten, sieht das Austrittsabkommen einen vollumfänglichen Bestandsschutz ihrer Rechte vor.’ 
BMAS faq-brexit

Information for employers

There is a flyer published jointly by the BMI and BMAS and addressed specifically to employers: brexit-informationen-arbeitgeber

Were you already working for your employer before 1 Jan 2021? In that case, your employer does not need to ask you for proof of your right to continue working.  The same is normally true, provided that you are covered by the WA, even if you start working for an employer after 1 Jan 2021.

The flyer, addressed to employers of UK citizens, includes specific  information on this subject.  So you can point your employer directly to this as an authoratitive source.
Wenn Ihre Arbeitnehmerin oder Ihr Arbeitnehmer unter das Austrittsabkommen fällt, ist er oder sie auch ohne entsprechendes Dokument berechtigt, bei Ihnen zu arbeiten. Wenn Sie wissen, dass Ihre Arbeitnehmerin oder Ihr Arbeitnehmer berechtigt ist, müssen Sie nichts
weiter unternehmen.
Dies gilt vor allem dann, wenn

  • britische Staatsangehörige oder
  • Familienangehörige britischer Staatsangehöriger mit Aufenthaltskarte oder Daueraufenthaltskarte

bereits vor dem 31. Dezember 2020 bei Ihnen legal gearbeitet haben. Sie können dann, ohne sich weitere Dokumente vorlegen zu lassen, diese Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer auch danach einfach weiter beschäftigen. Sie müssen keine Dokumente kopieren oder scannen oder zu Ihren Lohnunterlagen nehmen. 

Gleiches gilt grundsätzlich auch, wenn eine Arbeitnehmerin oder ein Arbeitnehmer unter das Austrittabkommen fällt und erst ab dem 1. Januar 2021 eine Beschäftigung aufgenommen hat oder noch aufnimmt. Auch dann ist keine weitere Vorlage von Unterlagen erforderlich. Auch dann müssen Sie keine Dokumente kopieren oder scannen oder zu Ihren Lohnunterlagen nehmen.

Bis zum 30. Juni 2021 können Sie der Aussage britischer Staatsangehöriger, ein Aufenthaltsrecht nach dem Austrittsabkommen zu haben, vertrauen. Dies ist zumindest immer dann der Fall, wenn die Betroffenen am 31. Dezember 2020 in Deutschland gewohnt haben.’

There is also an official ‘Weisung’ (directive) from the Bundesagentur here: https://www.arbeitsagentur.de/datei/weisung-202012007_ba146766.pdf

The Bundesministerium des Inneren Frequently Asked Questions includes a question and answer in English and German: ‘I am an employer and employ UK nationals or their family members. What do I need to bear in mind in future?’ / ‘Ich bin Arbeitgeberin oder Arbeitgeber und beschäftige Britinnen oder Briten oder deren Familienangehörige. Was muss ich künftig beachten?’
BMI FAQs in English
BMI FAQs in German

In case your employer or prospective employer is confused or uncertain about your right to work, the links and documents above should provide clear information and reassurance.

Evidence of Withdrawal Agreement rights

Just in case you do need to provide proof that you are covered by the Withdrawal Agreement before you get your Aufenthaltsdokument-GB, as well as some of the links and information above, you may be able to use documents that you already have.  For example, a Meldebescheinigung, proof that you were previously working, a rental agreement, bank statements etc. But you can also request a temporary Fiktionsbescheinigung from your local Ausländerbehörde.  You can find more information about how to contact your Ausländerbehörde here  Residency in Germany after transition.

British in Germany e.V.  is solely run by volunteers giving their time and support to the organisation for free.   We’d welcome your support and/or membership for a mere 15 Euros a year. You can find more information here. 

Updated to correct broken links on 24/02/21.

Main image Pexels pixabay